Einweihung und Besetzung mit Bienen im Frühjahr 2014

Drei Figurenbeuten stehen für die Bienen dieses Frühjahr bereit. Alle Eichenstämme sind über 3m lang und enthalten neben der Skulptur ein anwenderfreundliches Beutensystem. Und nicht nur für die Anwender. Auch die Bienen fühlen sich sehr wohl in den Baumstämmen, ihrer angestammten Heimat. Natürlich werden sie bereut, entweder durch die Besitzer, welche mit einem Lehrgang in Bienenkundedie1. Handgriffe gelernt haben, oder durch Imkervereine, welche die Figurenbeute mitbetreuen. Sie sind oft gutes Anschauungsmaterial und können mit wenigen Stunden im Jahr gehegt werden. Der Echnaton für Bienen geht nächste Woche in seine angestammte Heimat in Dietersdorf/Mittelfranken. Die Kräuterfrau bei der Hermersdorfer Mühle am Rad-Wanderweg Aischgrund bekommt am 18.5. ihre offizielle Einweihung und der Teichwirt, verläßt in den nächsten Tagen den Bauhof zu Diespeck und erhält sein Podest im Überschwemmungsgebiet der Aisch; Einweihung am 30.4., am Rad-Wanderweg Höhe Diespeck. Wer offiziell eingeladen werden will, sendet mir bitte eine Email.