Sharon Stone und Bienendemokratie

Ein neues Bienenhaus entsteht. Aussen Sharon Stone, innen Traumwohnung, so nennt es Thomas D. Seeley in seinem Buch 'Honeybee Democracy', dieses Frühjahr erschienen im Fischerverlag unter Bienendemokratie. Ein Gewinn für alle, die immer schon einmal wissen wollten, in welcher Beute sich die Honigbienen so richtig wohl fühlen. Viele der Eigenschaften sind schon lange intuitiv in den Figurenbeuten aus meiner Werkstatt verwirklicht. Gerade die richtige Größe des Fluglochs ist für Bienen, denen der Honig bei mir nicht weggenommen wird überlebenswichtig. Bei Sh. Stone liegt es im Bereich, der bei Seeley als unterstes Limit angegeben ist. Damit gehört das Flugloch der Stone zu den größeren, der aus meiner Werkstatt freigegebenen Fluglöcher, denn je enger desdo besser, schließlich geht es um das süße Gold im Inneren der Skulptur. Die Türe im Rücken der Figur ist durch den Stuhl, auf dem die Lady lasziv sitzt vorgegeben. Das gibt noch einige Arbeit, denn der Hohlraum, mit drei Etagen wird auch im  Rahmen liegen den Seeley im Bienenbaum vorgefunden hat. Was noch bei Seeley fehlt ist (zumindest bis S. 74): wohnen die Bienen lieber quadratisch praktisch oder bequem rund. Auch dazu gibt es eine Antwort, bei meinen Traumbeuten.