Auch Engel haben Füße

Während die alten Meister, wie Lucas Cranach (s. Ausstellung vom 21.5.15-22.5.16, im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg) gerne die Füsse der Engel weg lassen, um ihr himmlisches Wesen zu unterstreichen werden sie hier beim Hl.Michael nicht unterschlagen. (Cranach hat dafür bei den Bienen, die den armen Amor stechen noch zwei Beinchen mehr hinzugemahlt, so stimmt die Gleichung wieder) Der Erzengel hebt sich in die Lüfte, die Füsse unterstreichen das Unternehmen. Nach Claus Westermann (Gottes Engel brauchen keine Flügel) werden wir dem Engel erst beim Weggehen gewahr, ... frühestens. (Weg) Gehen kann nur, wer Füsse hat. Die Erdverbundenheit der Engel ist uns heute vielleicht sogar wichtiger, als ihr göttlicher Anteil, ganz ohne den 'guten Draht' zum Himmel in Zweifel zu ziehen, deshalb die ausgeprägten Flügel und auch das Flammenschwert ...