Innenraum Figurenbeuten

Figurenbeute ist nicht gleich Klotzbeute
Figurenbeute ist nicht gleich Klotzbeute
Der Innenraum für die Bienen ist viel Handarbeit. Es ist nicht damit getan, mit der Kettensäge auszuhöhlen. Ecken und Kanten sind mit dem Schnitzeisen auszustemmen. Räume sind zu schaffen, die den Bienen ein ordentliches Raumklima garantieren; eine gute Zufütterungsmöglichkeit ist Gold wert. Dicht und trocken muss es sein... und rund, wie es auch Konzepte, wie die Bienenkugel und der Weissenseifener Bogenkorb vorgeben. Der Baumstamm ist rund und ein eckiges System funktioniert von daher schon kaum, da es im Holz Schwachstellen schafft.
Trotzdem bleibt der Beutenbau in Figurenbeuten immer ein Spagat zwischen den Bedürfnissen der Bienen und den Anforderungen der Skulptur. Das Flugloch hier im Schoß der Francesca bedeutet einigen Mehraufwand für mich, die Bienen und später auch für den Betreuer. Das ist der Tribut, den wir der Darstellung zollen. Einfacher wäre es einen Baumstamm auszuhöhlen und für die Bienen artgerecht zu gestalten. Aber dann ist es eine Klotzbeute und keine Figurenbeute.
Der Beutenraum im 'Kuss für Bienen'
Der Beutenraum im 'Kuss für Bienen'