22. Februar 2018
Einmal ist die Biene selbst im Visier. Um den Bienenkorpus wird eine Schutzhülle gewoben.
21. Februar 2018
Um es nocheinmal in Erinnerung zu rufen, dieser urzeitliche Kokon einer Fliege, versteinert und an einem Dinosaurier Skelett entdeckt gibt die Form vor. Die Naht muss so geschnitzt sein, dass sie förmlich bei Betrachtung aufspringt.
20. Februar 2018
Den Bienen gehört unser Schutz. Über jahrzehntelange Zuchauslese haben wir ihnen fast den Stachel weggezüchtet. Auf Merkmal Sanftmut, das kommt natürlich auch mir als Figurenbeutenbauerinzugute,dajakeine Gefahr von diesen Skulpturen im öffentlichen Raum ausgehen soll. Dennoch, wehrlos, wie die Schmettelinge sitzen sie auf ihren Vorräten und geben ab, teilen bis sie ihr letztesHemdgegebenhaben. Die Bienen können teilen. Sie teilen solange, bis sie nichts mehr haben. Deshalb brechen die...
19. Februar 2018
Es hat etwas mechanisches, rund um rund um rund um rund. Wie auch Kokons von Spinnen oder Faltern gefertigt werden, mit Präzision und Ausdauer.
14. Februar 2018
Hinten im Rücken von der Figurenbeute Marilyn Monroe auf dem Fensterladen wurde ein Spinnchen von seiner Mama eingewoben. In diesem Kokon überdauert es den Winter. Im Kokon für Bienen wird nun der Baumstamm um das Bienenvolk "gewoben": kokooning, den Bienen zum Schutz. Rund um Rund, mit der Motorsäge, wie Mama Spinne ;-) nur viel dichter, für ein Volk Honigbienen, der Schwarmzeit imApril/Mai entgegen.
09. Februar 2018
Die Polycarbonat Visiere von Protos ist nicht beschlagsfrei, wie behauptet wird. Der Helm ist zwar passgenau und schön leicht, im Vergleich, aber das Visier ist nicht für die Arbeit anderKettensägegeeignet, obwohl zu diesem Zweck auch verkauft und nicht gerade günstig. Husquvarna bietet gar kein Polycarbonat Visier an un STIHL auch nicht, in dieser Klasse. Also die AusrüstungfürHolzbildhauerbleibt mangelhaft. Der Halsbereich ist vom Schnittschutz weitestgehend ausgenommen und die Vorlage...
08. Februar 2018
Dr. Seeley, ein derzeit sehr angesagter Bienenwissenschaftler aus dem englischsprachigen Raum, hat herausgefunden, dass sich die Varroen in langgezogenen Beuteräumen weniger gut entwickeln. Diesem Vorzug, wie er naturgemäß auch in den Zeidlerbäumen praktiziert wird, kann ich hier endlich einmal nachgehen.
07. Februar 2018
Dick gepolster, mit Daunenjacke unter dem Schnittschutz trotze ich den Temperaturen. Den Bienen im Zeidler (Nürnberger Burg) geht es gut. In der Windel sehe ich, dass sie an ihrer Nahrung zeeren, aber schön in ihrer Wintertraube zusammengezogen bleiben. Figurenbeuten bieten eine dicke Schutzhülle, welche Temperaturschwankungen federt. Bei 20cm Wandstärke in Eichenholz heißt es,dass auch Mobilfinkstrahlung aussen vor bleibt. Die einschlägigen Bienen-Wissenschaftler behaupten wehement, dass...
05. Februar 2018
Das Motiv der Doppelhelix gibt der Stamm vor. Die sinusartige Windung ist in seiner Form grundgelegt. Mit der Schnitzart, dem Kokoning kann ich dieser Form folgen. Rund um rund, tiefer und tiefer, dem Bauplan des Lebens nacheifernd.

Mehr anzeigen