06. September 2018
Der Eindruck trügt, bei der Ausstellungseröffnung am 6.9. waren die Räume der Galerie auf zwei Stockwerken dicht besucht. Die Figurenbeute der DROHENDE BÄR zeigt seine abwehrende Gebärde in ganz ungewohntem Rahmen. Mein eigenes Werk von 1996, geschnitzt in der Fischermühle im Auftrag des Zeidelmuseums Nürnberg/Feucht habe ich für diese Ausstellung ausgeliehen.
25. August 2018
Die heftige Trockenheit hat auch beim Zeidler für Bienen Spuren hinterlassen. Damit die Bienen in seinem Bauch weiterhin maximalen Schutz haben ist er etwas nachgebessert worden. Jetzt steht er wieder frisch mit seiner Armbrust bereit für den Winter. Die Bienen haben so viele Vorräte gesammelt, dass nicht zugefüttert werden muss. Denn auch wenn wir aus den Figurenbeuten nichts entnehmen, so muss den Meisten etwas für den Winter zugesteckt werden. Bis Ende September ist der...
01. August 2018
Zwei Praktikantinen sind zur Zeit im Honighäusla. Zu lernen gibt es viel. Wir gestalten einen Honigkuchen für ein Café in der Nürnberger Innenstadt, namens 'Die Maulbeere'. Dazu werden echte Maulbeeren und ihre Blätter unter die Lupe genommen. Ein Wachsabdruck ist ein Zwischenschritt, letzte Korrekturen werden am Zirbenkiefernbrettchen geschnitzt, dann geht es in die Backstube. Es braucht einige Übung und den richtigen Teig, um die Details der Darstellungen, wie Schmetterling und Biene...
20. Juli 2018
Der Cocon für Bienen wurde mitte Juni 2018 besetzt. Der Wabenbau ist stabil auf 6 Waben gebaut.
12. Juli 2018
Den Botanischen Garten in Prag sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Hier ist das Bienengelände ganz neu eingerichtet. Unbedingt besuchen!!
01. Juli 2018
Heute kann Reichswaldhonig probiert werden. Während die Bienen in einigen Regionen den seltenen Eichblatthonig eintragen gibt es Waldblütenhonig aus dem Reichswald St. Lorenzi. Die ehemaligen Pfründe der Zeidlarii Norimbergensi werden heute vonm Bienenhüter beerntet. Bei ihm kommt der Honig vom Schleudern direkt ins Glas. Flüssiges Gold, heute auf der Neutormauer 3, am Heilpflanzengarten des Bund Naturschutz, Nürnberg.
21. Juni 2018
Das Holz wird hier verehrt. Unzählige Schnitzereien befinden sich auf dem Bienenhof. 1500 Völker sorgen für Honig und Apiair im Apiarium (s. Blog von vorgestern) Alle zum Thema Bienen und die meisten, als Figurenbeuten, nur leider nicht im Gebrauch.
18. Juni 2018
Beherzt wird hier in Polen angepackt. Ein Baumstamm gefunden, die Arbeitsplätze eingerichtet, denn wir sind 5 Bildhauer... alle arbeiten wir hier für Bienen, denn das Museum für Figurenbeuten istenorm. Der Chef, ein Familienbetrieb mit rund 1500 Bienenvölkern hält hier mit seinen zwei Söhnen alles zusammen. Rund 100 Mitarbeiter sorgen sich um das Geschäft.
15. Juni 2018
Tag der Einweihung der Figurenbeute des Honigschleckers.
14. Juni 2018
Ein Haufen Miniplus Bienen werden die neuen Bewohner der Figurenbeute COCON. Es ist höchste Zeit den vergoldeten Stammsitz mit Bienen zu besetzen. Das Jahr ist schon weit voran geschritten. Die Linden beginnen gerade zu blühen und es ist zu hoffen, dass die Ausläufer des Reichswaldes noch Spättracht bringen.

Mehr anzeigen