Die Tradition und Volkskunst der Figurenbeuten

Die Volkskunst der Figurenbeuten, die Kunst, mit Bienen im Bauch erlebt dieser Tage ihre Renaissance. Aber in der Gesellschaft angekommen, sind sie noch lange nicht. Geboren im Barock, da Gebrauch und Kunst spielerisch miteinander verbunden wurden, gerieten sie zusammen mit der Zeidlerei, die heute wieder ihre Anhänger findet in Vergessenheit. Nicht bei der Bildhauerin für Bienen!
Historische Figurenbeute Strickerin, Museum für Volkskunst, Dresden
Historische Figurenbeute Strickerin, Museum für Volkskunst, Dresden

To all museums worldwide!

Es gab noch keine große Figurenbeuten Ausstellung. Vor etwa 20 Jahre machte die Bayerische Staatssmmlung in München mit ‚Bilder am Bienenhaus’, einer Ausstellung über die slowenischen Stirnholzbrettchen, Furore. Mit Figurenbeuten könnte das Interesse noch um ein vielfaches grösser sein! Handelt es sich hier doch um lebensgrosse Figuren mit Glasaugen und Flachshaar.
Wir haben noch etwa 100-200 historische Figurenbeuten hierzulande. Mit unserem Nachbarland Polen, wo diese Volkskunst weiterhin gepflegt wird, kommen noch ettliche hinzu. Auch in Slowenien finden wir einige Vertreter. Es lohnt sich, diese alle zusammenzutragen zu einer großen Figurenbeuten-Ausstellung. Dazu habe ich ein kleines Konzept entworfen, als Lustmacher für Größeres. Bei Interesse hier
Ich habe einen Traum, eine große Figurenbeutenausstellung! Hier ein Konzept der Bildhauerin für Bienen zum Anfang.
An die Völkerkundemuseen. Konzept für eine Figurenbeuten Ausstellung

Tradition lebt!

Bei der Arbeit: die Holzsammlerin als Figurenbeute, Bienenstock für Kirchberg/Sachsen
Live aus der Werkstatt: Holzsammlerin für Bienen

Nach knapp 60 Figurenbeuten ‚aus meiner Werkstatt liegt mir die Holzsammlerin als Figurenbeute besonders am Herzen, denn sie geht in ihr Ursprungsland für Figurenbeuten nach Sachsen. Ich werde nicht müde, die wunderbaren Vertreter dieser Volkskunst aufzusuchen, zu zeigen und schnitzend  ins HEUTE zu übersetzen. Ich halte Vorträge zu dieser Tradition, auch im knackigen Pecha Kucha Format!!!

Figurenbeuten im Vogtländischen Freilandmuseum Landwüst
Vogtländisches Freilandmuseum Landwüst
Man muss wirklich auf der Suche sein, um sie zu entdecken. Figurenbeuten, eine Volkskunst aus dem 17./18. Jahrhundert,  (m)eine Passion!

Figurenbeuten in Vergessenheit

Seppel Huckepack, Flugloch Hosenlatz
Seppel Huckepack, Flugloch Hosenlatz

Sie muss einfach einmal gezeigt werden. Forschung gibt es scheinbar nicht zu dieser Figurenbeute, die aller Auskunft nach im Archiv des Stadtmuseums München ihr Dasein fristet. Ausgeliehen wird sie nicht und erforscht, tja, „da bräuchte es einen Auftrag“, so meint unser ‚Stadtarchäeologe‘ John P. Zeitler (Nürnberg), den ich mal dazu angespitzt hatte. 

Deutsches Landwirtschaftsmuseun Schloss Blankenhain
Deutsches Landwirtschaftsmuseun Schloss Blankenhain

Film: Les Abeilles mutantes, Mona Lisa Production, Lyons!!!

Das Schloss Blankenhain bei Crimmitschau, für das ich selbst zwei Figurenbeuten geschnitzt habe, hat eine neue Ausstellung vor einigen Jahren kreiert. Leider ist dabei der etwas verruchte Eindruck, den diese Figurenbeuten im Dachstuhl des Schlosses noch abgaben verloren gegangen.  Sie sollten ja Honigdiebe erschrecken und das war als man durch die Reien der magazinartig aufgestellten Figurenbeuten noch reichlich nachvollziebar. Einen schönen Film haben wir seinerzeit mit dem stellvertrtenden Museumsdirektor Ralf Hermann gemacht. Mona Lisa Produktions, ein französisches Filmteam, die ausgezeichnete Insektenfilme macht habe ich drei Tage lang an die einschlägigen Orte der Figurenbeutentradition gebracht. Schloss Blankenhain gehört nach wie vor zu den HotSpots deutscher Figurenbeuten Sammlungen. 

Und was meinen Sie, was mit diesem Elefanten, Figurenbeute, geschehen ist?? Unveröffentlicht und vergessen... Ihre Bildhauerin für Bienen; Birgit Maria Jönsson